Wahre Riesen

wale

1. Mose 1,21

Und Gott schuf große Walfische und alles Getier, das da lebt und webt, davon das Wasser wimmelt, ein jedes nach seiner Art.

Die Wale sind eine weitere besondere Schöpfung unseres Gottes. Ein Wal wird zwar Fisch genannt, ist aber ein Säugetier das seine Jungen lebendig zur Welt bringt. Allein die, unter Wasser stattfindende, Versorgung des Waljungens ist eine erstaunliche Leistung. Wale säugen ihre Babys, indem sie die 40% Fett enthaltende Milch, mit enormen Druck in das Maul des Babys spritzen. Wen wundert es da, dass der Nachwuchs so schnell wächst und pro Stunde etwa 3 kg an Gewicht zunimmt.

Der Blauwal ist der größte der 80 Walarten. Mit einem Gewicht von bis zu 190.000 kg und einer Länge von 33 Metern ist er das größte Tier das je existierte. Trotz seiner Größe ist er ein Meister der Körperbeherrschung. Er kann 200 Meter tief tauchen und an der Oberfläche bewegt er sich mit ca. 30 km/h fort. Der Wal trägt seine Nase auf dem Scheitel und transportiert, wie mit einem Schnorchel, die Atemluft in die Lungen. Lange wurden Wale für taub gehalten, weil man die Ohren für ein Überbleibsel (Rudiment) evolutionärer Vorfahren hielt – ein fataler Irrtum. Im Gegenteil, Wale können mühelos bis zu 100 km weit hören und sich verständigen. Entweder über Schall oder hohe Frequenzen.

An den Walen ist einmal mehr zu sehen, dass der Schöpfer jedes Tier perfekt an seinen Lebensraum angepasst hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *